Herzlich willkommen!

 

Erklärung vom 10. 7. 2022

 

Der 1. Vorsitzende des Heidelberger Geschichtsvereins Hans-Martin Mumm hat aus gesundheitlichen Gründen auf der Jahreshauptversammlung des Vereins am 28. Juni 2022 seinen Rücktritt vom Vereinsvorsitz erklärt und auch seine übrigen Funktionen im Verein niedergelegt.

 

Vorstand und Mitglieder bedauern den Rücktritt von Hans-Martin Mumm, der seit der Gründung des Vereins 1993 diesen leitet.

 

Den Vorsitz übernimmt kommissarisch die 2. Vorsitzende Claudia Rink. Neuwahlen zum Vorstand stehen im Jahre 2023 an.

 

Der Vorstand des Heidelberger Geschichtsvereins e. V.

 

 

 

Seit 1993 widmet sich der Heidelberger Geschichtsverein e.V. der Erforschung der Heidelberger Stadtgeschichte. Er veranstaltet Vorträge, Lesungen, Führungen und Exkursionen und veröffentlicht seit 1996 das "Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt".

 

 

Das Jahrbuch enthält Aufsätze zur Stadtgeschichte, Topografie, Baugeschichte und Denkmalschutz sowie Berichte zu Quellenfunden, Institutionen und Ausstellungen. Abgerundet wird das Jahrbuch durch einen ausführlichen Rezensionsteil und einer Auflistung von neuen Veröffentlichungen zur Stadtgeschichte. Das Jahrbuch erscheint im Kurpfälzischen Verlag Heidelberg.

 

 

Redaktion des Jahrbuchs: Carola Hoécker, Ingrid Moraw, Petra Nellen, Reinhard Riese, Norbert Giovannini, Florian Schmidgall, Frank Engehausen. Für den Vorstand: Hans-Martin Mumm und Claudia Rink.

 

 

Das Jahrbuch Nr. 26 (2022) ist am 25. November 2021 erschienen. Es ist im Buchhandel erhältlich - Bestellungen beim Verlag: Kurpfälzischer Verlag, Turnerstraße 141, 69126 Heidelberg, Tel.: 06221-314940, Email: kurpfaelzischerverlag@t-online.de.

 


 


 

 

 

Inhaltsverzeichnis und Vorwort von Jahrbuch 26 (2021)

26InhaltVorwort.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.7 KB

 

 

 

Joey Rauschenberger, Die NSDAP in Heidelberg. Lokalstudie zu Organisation und Personal der NSDAP im "Dritten Reich" (Beiträge zur Heidelberger Stadtgeschichte 2) (Mattes) Heidelberg 2021